Module Sek. 1

Diese Einheiten können nach Absprache gebucht werden, eine Einheit beträgt 90 Minuten.

Kostenbeitrag pro Kind 2,50 €

Hoch hinaus und fest gehalten:

In einer  Gemeinschaftsarbeit bauen die SchülerInnen eine Rankhilfe für Kletterpflanzen. Die kletternden Duftpflanzen sind eine wichtige Nahrungsquelle für viele Insekten. Diese dienen wiederum  Vögeln /Fledermäusen als Nahrung. Die Sus lernen die Kreisläufe  und Zusammenhänge in der Natur kennen.

Material:  Es wird mit Weiden geflochten oder mit  Haselnussstöcken gebunden. In Eierkartons werden die Samen (z.B. von Duftwicken) als Bienenweide ausgesät. Nachdem die SchülerInnen sich gemeinsam für einen Standort entschieden haben, wird nach Aufzucht der Pflanzen das Objekt installiert.

Auswertung: Die Arbeitsgruppe sucht sich einen Standort im heimischen Umfeld (Schulgarten oder Altenheim). Mit einer selbstorganisierten Gießpatenschaft werden die Pflanzen aufgezogen. Der Wachstumsverlauf soll von den Schülerinnen dokumentiert und ausgewertet werden. Alle beteiligten Gruppen stellen auf  dem Nachtreffen im Oktober ihre Erfahrungen, Ergebnisse vor.

 

Upcycling  –   aus alt mach neu

Stühle oder ein Sofa gestalten und begrünen,

Wäscheleinen mit Altkleidern bestücken und bepflanzen

 

Traumräume für Zwerge:

In einem Kübel/Korb  wird aus farbigen Weiden ein Tipi  angepflanzt und verflochten. Der Boden wird am Rand mit Moos ausgelegt und der Innenboden mit einer kreativ entwickelten Filzmatte ausgelegt. Durch die offenen Seite kann ein bespielbarer Raum genutzt werden der mit geschnitzten Holzfiguren ausgestattet ist. Dort können Kleinkinder spielen und gärtnern.

Die Jugendlichen übernehmen die Verantwortung für einen sauberen Lebensbereich. Sie werden dafür sensibler wie ein natürlicher Fantasieraum auf Kinder wirkt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Natur auf der Spur