Umweltbildung tut Not

Umweltbildung tut not:

Zahlreiche Veranstaltungen der verschiedenen Gruppierungen im Kreis Paderborn zeigen immer wieder, wie wichtig es ist, den Wissensschatz rund um die Natur zu verbreiten oder sie in Zusammenarbeit mit Schulen in jüngere Hände weiterzugeben.

Um die Beteiligten dieses überwiegend ehrenamtlichen Engagements einmal unter einem Dach zusammenzubringen, veranstaltet die Umwelt-Bildungs-Initiative OWL (UBI), in Kooperation mit dem Regionalforstamt Hochstift, der Biologischen Station, der Paderborner Naturschule und dem Naturpark Teutoburger Wald/Eggegebirge  am Dienstag, 28. Juni, um 19 Uhr ein Treffen.

Ziel dieser ersten Zusammenkunft ist, dass sich alle Beteiligten einmal kennenlernen und in einen Gedankenaustausch treten. Daraus können dann Synergien, Ideen für Projekte und Fortbildungsmaßnahmen entstehen. Denkbar ist auch die Bildung eines Netzwerks, bei dem sich die jeweiligen Fachleute der heimischen Gruppierungen gegenseitig unterstützen. Denn besonders die Umweltbildung mit jungen Menschen fordert einen besonders großen Personaleinsatz.

Das erste Umweltbildungs Treffen findet statt in den Räumen der Biologischen Station in Ostenland, Birkenallee 2,

Interessenten sind herzlich willkommen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.