Ferienprogramm Urban Gardening

Ferienprogramm

Montag, 21. Dienstag 22. und Mittwoch, 23. August von jeweils 18 bis 21 Uhr
Rübenweib und Furchenkönig
In Kooperation mit Barbara Leiße, Künstlerin
Zauberhafte Gartenskulpturen

In einer einfachen Technik bauen wir uns eine wetterfeste Gartenskulptur. Sie darf aus dem Reich der Phantasie kommen oder sich am Leben orientieren. Es werden Hilfen bei der Ideenfindung, der künstlerischen Umsetzung und der handwerklichen Fertigstellung gegeben.
Anmeldung erforderlich, max. 10 Personen 18-99 Jahre
Kosten15 Euro

 

Dienstag, 22. August 14-17 Uhr
Ein Mobile aus der Zaubernuss
Aus den Stöcken der Zaubernuss wollen wir ein Mobile basteln. Wir durchbohren die Stöcke und sie können eingefilzt oder schön verziert werden. Mit selbstgefilzten Kugeln runden wir die ganze Sache ab.
Anmeldung erforderlich, max. 8 Kinder ab 6 Jahre
Kosten 2 Euro

 

Donnerstag, 24.  August 15:30 Uhr
Wir bauen Nisthilfen für Spatzen
In Kooperation mit dem BUND Paderborn
Mehr Platz für den Spatz,  wir bauen Nisthilfen für Spatzen.
Ein Spatzen-Nistkasten ist eine echte Hilfe für unsere heimischen Sperlinge. Die putzigen Vögel finden nämlich immer seltener geeignete Plätze für ihre Nester und sind häufig auf eine Nisthilfe angewiesen.
Spatzen sind Höhlen- und Nischenbrüter. Sie bauen ihre Nester bevorzugt in Mauernischen alter Gebäude oder in Hohlräumen unter Dachziegeln. Durch überall aus dem Boden sprießende Neubauten mit glatten Fassaden finden die kleinen Spatzen immer weniger Nistmöglichkeiten. Vogelunfreundliche Fassadensanierungen, bei denen alte Fassaden zum Schutz vor Taubenkot mit Spikes oder Schutznetzen und -gittern ausgestattet werden, machen es den Spatzen zusätzlich schwer. Infolgedessen steht der einstige Allerweltsvogel inzwischen auf der Vorwarnliste für die Rote Liste der gefährdeten Brutvögel in Deutschland.
Deswegen wollen wir mit Euch Nisthilfen bauen um es den Spatzen bei uns leichter zu machen!

Anmeldung erforderlich, max 10 Kinder ab 6 Jahren
Kostenbeitrag 5 Euro

Nützlinge im Garten

Nützlinge im Garten

Immer mehr Menschen setzen heutzutage auf Produkte aus biologischer Landwirtschaft – doch auch im heimischen Garten oder auf dem Balkon kann jeder biologisch und ökologisch wirken. Dies ist besonders wichtig, da in den letzten Jahren die Insekten- und Vogelbestände dramatisch zurückgegangen sind.

Neben dem Anlocken von Bienen und anderen Bestäubern mit Hilfe von ausgedehnten Blumenbepflanzungen, kann man auch den ganz kleinen und großen Helfern ein Zuhause bieten und sich und seinem Garten viele Vorteile verschaffen.

Dabei entdeckt man so manchen Wolf im Schafspelz – aber auch hin und wieder ein Schaf im Wolfspelz.

12. Juli 2017 im Urban Gardening Laden um 19.30 Uhr

Kosten für Nichtmitglieder 2 Euro

 

Einladung zum zweiten Urban Gardening Kaffeetrinken

Wir laden alle Interessierten, Gartenfreunde, Passanten, Anwohner, Kinder ein zum 2. „Gartencafe“.   Wir wollen Ideen austauschen und einfach ins Gespräch kommen.
Rhabarber, Erdbeeren, Johannisbeeren sind sooooo lecker….

Wo?           Arminiusstr. 7a
„urban gardening“
Wann?      24. Juni 2017
Uhrzeit    14.00h bis 16.30

Abtreibung im Jahre 1784

Der spannende Fall einer Abtreibung im Jahr 1784 in Lippe steht im Mittelpunkt eines historisch-chemischen Vortrags, der am Dienstag, 20. Juni, um 19 Uhr in Bad Lippspringe stattfindet. Treffpunkt ist das Urban-Gardening-Ladenlokal in der Arminiusstraße 7a.
Welche Mittel wurden verwendet? Wer hat sie besorgt? Wie wirkten sie? Was wusste man damals eigentlich über die Möglichkeiten, eine Leibesfrucht zu beseitigen?
Der Chemiker und Journalist Frederick Lüke geht in seinem Vortrag diesen Fragen nach. Er berichtet über die Entdeckung zweier mysteriöser Pulver, die offenbar zwischen Gerichtsakten gerieten und dort vergessen wurden.

Eintritt für Nichtmitglieder 2 Euro

Gartencafe

Einladung zum ersten Urban Gardening Kaffeetrinken

Wir laden alle Interessierten, Gartenfreunde, Passanten, Anwohner, Kinder ein zum 1. „Gartencafe“.   Wir wollen Ideen austauschen und einfach ins Gespräch kommen.

Rhabarber und Erdbeeren sind sooooo lecker….

 

Wo?           Arminiusstr. 7a

                   „urban gardening“

Wann?      27. Mai 2017

Uhrzeit    14.00h bis 16.30h

Gartenkindergruppe

Wir gründen eine Gartenkindergruppe! Alle Kinder, die Lust haben im Projekt Urban Gardening mitzumachen, die ihren eigenen kleinen Kistengarten anlegen wollen, die wissen wollen wie man aus dem eigenen Gemüse einen Salat zubereitet, sind bei uns herzlich willkommen. Wir starten am 7. Juni, immer Mittwochs, in der Zeit von 16.30-17.45 Uhr.

Bild könnte enthalten: Schuhe und Innenbereich
Achtung: die Teilnahme ist auf 8 Kinder begrenzt, Alter 6-10 Jahre, einmaliger Kostenbeitrag 5€ ! Anmeldungen bitte an info@ubi-owl.de oder direkt im Laden, Arminiusstr.7a Bad Lippspringe.

Naturnahe Gärten – lebendig, nützlich, schön!

 23. Mai 2017 19 Uhr

Adalbert Niemeyer-Lüllwitz

Ein Garten ist Teil der Natur – die Natur sollte Teil des Gartens sein! Naturnahe Gärten sind weder Naturschutzgebiet noch Unkrautwildnis. Als „Partner der Natur“ können wir vielmehr sehr attraktive Gärten schaffen, die auf vielfältige Weise genutzt werden können – sowohl zum Erholen, Erleben und Lernen als auch zum Spielen, Arbeiten und (erfolgreichen) Ernten.

Mit vielen Bildbeispielen aus der gärtnerischen Praxis wird im Vortrag gezeigt, wie naturnahe Gärten gestaltet und gepflegt werden können. Mögliche Lebensbereiche und Gestaltungselemente werden ebenso vorgestellt wie die dazu passenden Pflanzen. Hecken, Wiesen, Teiche oder Trockenmauern bringen ebenso Abwechslung in den Garten wie bunte Blumen-, Kräuter- und Gemüsebeete. Wo möglich, sollten bodenständige, insektenanlockende, blühende und früchtetragende Gehölze und Stauden bevorzugt gepflanzt werden, da sie als Lebensgrundlage für unsere Tierwelt von besonderer Bedeutung sind. Auch Wildkräuter („Unkräuter“) werden nach Möglichkeit geduldet bzw. an geeigneten Standorten gezielt angesiedelt. Das alles hat Einfluss auf das Zusammenleben von Pflanzen und Tieren im Garten.

Angesprochen werden mit dem Vortrag alle, die ein Stück Natur als Garten nutzen können, ob in einer Kleingartenanlage, an einem eigenen Haus oder an anderer Stelle. Auch Möglichkeiten für naturnahes Grün auf kleinster Fläche werden angesprochen.

Der Referent stützt sich auf langjährige Erfahrungen als gelernter Gärtner und Gartenbauingenieur, Biologe und Umweltpädagoge sowie als Autor zahlreicher Garten-Publikationen.  Mit seinen praktischen Beispielen, u.a. auch aus seinem eigenen Bielefelder Naturgarten, möchte er zeigen, wie Gärten voller Erlebnisreichtum entwickelt werden können. Gärten, die viele Chancen bieten,  Menschen von Kindheit an an Natur heranzuführen. Gärten, die damit auch einen kleinen Beitrag dazu leisten können, der fortschreitenden Entfremdung von der Natur zu begegnen.

 

 

Kraft und Remmel beim Urban Gardening

12. April,                                                                                                   die Tore der Landesgartenschau haben sich geöffnet!

 

Am Mittwoch war es endlich soweit, die Landesgartenschau wurde feierlich eröffnet. Die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und unser Umweltminister Johannes Remmel ließen sich es nicht nehmen persönlich dabei zu sein.  Gemeinsam besuchten sie auch unser kleines Gartenprojekt.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Vor der Eröffnung allerdings verschaffte sich Johannes Remmel persönlich einen Eindruck von unserem Ladenlokal und Ausstellung. IMG_20170412_094838 (1)

 

IMG_20170412_090902

OLYMPUS DIGITAL CAMERAIMG_20170412_095053

 

Seit Mittwoch haben wir täglich geöffnet und es waren schon unglaublich viele Besucher an der ersten Tagen da. Es gibt bisher nur Begeisterung und tolle Rückmeldungen. Wir geben uns Mühe, dass es so bleibt!

 

 

Urban Gardening

Während der ganzen Landesgartenschau finden täglich Mitmachaktionen vor dem Ladenlokal statt. 

Im April und Mai können Sie Samenkugeln erstellen um graue, langweilige Ecken zu begrünen.

Samenbomben herstellen

Unter Anleitung können Samenbomben hergestellt und erworben werden.

  • je 4-5 Löffel Blumenerde / Tonpulver
  • ein Teelöffel vom Blumensamen (z.B. Ringelblume, Klatschmohn, Kornblume, Rosmarin, Lavendel, Malve, Johanniskraut, Perserklee) untermischen und mit Wasser vermengen
  • wallnussgroße Bälle formen und diese ca. 12 Stunden trocknen lassen

zwei Stück / 0,50€

12. April 2017

Eröffnung Landesgartenschau Bad Lippspringe

Besuchen Sie uns in der Arminiusstraße 7a.  Wir freuen uns auf Sie!

 

 

 

Wildes OWL – zu Land, zu Wasser und in der Luft

 

Wildes OWL – zu Land, zu Wasser und in der Luft

27.10.2016, 13-17 Uhr im Hammerhof
Veranstalter Waldinformationszentrum Hammerhof

Im vergangenen Jahr widmete sich der wildbiologische Workshop über das „Wilde OWL“ (Ostwestfalen-Lippe) dem Wolf. An der Veranstaltung mit Ulrich Wotschikowsky, Frank Faß und Dr. Micha Herdtfelder haben viele teilgenommen. Das Thema Wolf bleibt auch in NRW aktuell. Zuletzt im Mai wurde am Hammerhof im Rahmen des ersten NRW-Herdenschutztages zusammen mit NABU, SZV und LWK das Thema bearbeitet und  insbesondere Tierhaltern, die verschiedenen Möglichkeiten des Herden- bzw. Weidetierschutzes vorgestellt.

Am 27. Oktober geht es beim Workshop 2016 nicht um den Wolf. Es geht aber wieder um Tierarten, die gerade in die Region OWL oder nach NRW zurückkehren bzw. zurückgekehrt sind. Wie beim Wolf sind bei diesen Rückkehrern auch Arten dabei, die ein mehr oder weniger aufwendiges Wildtiermanagement erforderlich machen können. Was immer notwendig ist, ist eine intensive Öffentlichkeitsarbeit und Umweltbildung, die den Menschen die Rückkehrer vorstellt und evtl. notwendige Wege des Zusammenlebens und Akzeptierens aufzeigt.

In einem kleinen Nachmittags-Workshop am 27.10. von 13.00 bis 17.00 Uhr stellen sich mit drei praxiserfahrenen Wildtierexperten drei besonders interessante Arten vor: Ole Anders zum Luchs, Anja Roy zum Fischotter und Dr. Carsten Hinnerichs zum Kolkraben Weitere Hinweise sowie Anmeldung und Wegbeschreibung finden Sie im unten stehenden Flyer.

wuh-flyer-wildesowl-final

Der Natur auf der Spur